Schöne Momente in schwierigen Zeiten!

Häufig sind es nicht die Verantwortlichen, die am meisten unter den Folgen von Hungersnöten, Kriegen und Krisen leiden, sondern diejenigen, die am wenigsten Schuld trifft. Im Rahmen unserer interkulturellen Angebote haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den geflohenen Familien in Wilhelmsburg eine Abwechslung zum Leben in den Flüchtlingsunterkünften zu bieten. Mit unterschiedlichen Projekten wollen wir die Geflüchteten mit Wilhelmsburgern zusammen bringen und allen ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Die Insel Hilft, Wilhelmsburg, Flüchtlingshilfe, Integration, Interkultureller Austausch

Was heißt das konkret?

Mit regelmäßigen Aktivitäten wollen wir unseren neuen Nachbarn den Stadtteil und seine Menschen näher bringen. Um den Familien ihre neue Umgebung zu zeigen, stehen Museumsausflüge und Spaziergänge an. Während unserer gemeinsamen Kochabende lernen sich die unterschiedlichsten Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte kennen und bereiten zusammen Gerichte aus verschiedenen Kulturkreisen zu. Unter interkulturellem Austausch verstehen wir viele kleine Projekte, die sich leicht starten lassen und zusammen einen unglaublich großen Effekt entwickeln.

Ansprechpartnerinnen

Kulturangebote: Judy – kultur@inselhilfe.org

Angebote für Kinder und Familien: freizeit@inselhilfe.org

 

Gemeinsame Kochabende

In einer zentralen Erstaufnahmeeinrichtung – wie der ZEA Dratelnstraße – haben Menschen keine Möglichkeit selbst zu kochen, ihrer Heimat dadurch wieder etwas näher zu kommen. An unseren gemeinsamen Kochabenden ist das anders. Pate für dieses Projekt stand die Berliner Initiative „Über den Tellerrand kochen“. Einmal im Monat trifft sich eine bunte Gruppe aus Wilhelmsburger_innen und Geflüchteten und kocht gemeinsam Gerichte aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Anschließend wir gemeinsam gegessen. Dass man sich dabei kennenlernt und viel schnackt ist selbstverständlich.

Ansprechpartnerin

Lena – tellerrand@inselhilfe.org

 

Haben wir dein Interesse geweckt?

Du hast Lust uns bei einer oder mehreren Aktivitäten zu unterstützen oder vielleicht sogar ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen? Dann bist du hier genau richtig!